End of Travel

Vor 165 Tagen sind wir zu unserer Reise aufgebrochen. Angefangen in Malawi in den Projekten der Zikomo Foundation, gefolgt von knapp drei Monaten Backpacking in Südamerika und zum Abschluss fünf Wochen mit dem Camper durch Kanada. Das war eine lange Zeit für uns, der Moment schien günstig gewählt und passend für uns beide zu sein. Wagen muss man es trotzdem, Job kündigen, Wohnung kündigen, auf … End of Travel weiterlesen

Die letzten Tage unserer Reise…

Unglaublich, wie schnell die letzten Wochen unserer Reise vergehen…Nach den ganzen Nationalpärken fuhren wir in Richtung Calgary, nach Bragg Creek weiter. Ich hatte dort einen Tagesausritt geplant – Gabriel bevorzugte einen Tagesrun auf den Moose Mountain…Bereits die Nacht zuvor konnte ich kaum einschlafen, so sehr freute ich mich nach einem halben Jahr ohne Pferde, mal wieder ein Pferd zu streicheln und natürlich zu reiten. So … Die letzten Tage unserer Reise… weiterlesen

Robson-, Jasper-, Yoho- und Banffnationalpärke

Nach dem wunderschönen Abstecher in den Wells Gray Park, führte es uns weiter zu den Rocky Mountains un den wohl bekanntesten Nationalpärken Kanadas, Jasper und Banff. Unterwegs dorthin legten wir in Valemount einen Stopp ein, um unsere Vorräte aufzufüllen. Per Zufall entdeckten wir eine Schweizer-Bäckerei und unser Herz schlug doppelt so schnell, als wir eine Züpfe im Brotregal sahen! Das war für uns schon fast … Robson-, Jasper-, Yoho- und Banffnationalpärke weiterlesen

Sea to Sky

Nebst der Vancouver-Island ist unser ursprüngliches Reiseziel die beiden Nationalpärke Jasper und Banff. Doch schon auf dem Weg dahin gab es eine Menge zu entdecken. Ab der Fähre vom Horseshoe-Bay nahmen wir den Sea-to-Sky Highway. Dieser führt aus Vancouver hinaus in die nahegelegenen Berge rund um Whistler,  wo 2010 die olympischen Winterspiele stattfanden. In Squamish übernachteten wir und genossen am 1. August ein köstliches Fondue! … Sea to Sky weiterlesen

Kanada: Vancouver und Vancouver-Island

Kanada – bereits unsere letzte Destination dieser bisher unglaublich schöner Reise. In Vancouver angekommen, genossen wir sogleich den Sommer und das wunderschöne Wetter. Die Stadt sowie die freundlichen Kanadier haben es uns sogleich angetan. Mit dem Tandem sowie zu Fuss entdeckten wir wunderschöne Orte am Meer und genossen Früchte wie Kirschen, Erdbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren – himmlisch! Kurz bevor wir den Camper entgegennehmen konnten,  entdeckten … Kanada: Vancouver und Vancouver-Island weiterlesen

Der Küste entlang bis nach Lima

Unsere letzten Tage in Peru verbrachten wir hauptsächlich an der Küste. Zum ersten Mal reisten wir auf unserer Peru-Reise mit dem Zug. Eher gemütlich und holprig waren wir mit dem Zug von Arica (Chile) nach Tacna (Peru) unterwegs. Wäre der Zug schneller als 40 km/h gefahren, wäre er wohl entgleist.. In Tacna verbrachten wir zwei Tage und reisten weiter über Mollendo – Ica – Chincha … Der Küste entlang bis nach Lima weiterlesen

Antofagasta, Iquique, Putre

Unsere Reise führte uns von San Pedro de Atacama hinunter an die Küste nach Antofagasta. Keine schöne Stadt, aber dafür übernachteten wir im bisher schönsten, saubersten und gemütlichsten Hostel auf unserer Reise. Wir lassen es uns auch kulinarisch gut gehen und kochen 1.2 kg frisches Fischfilet vom Fischmarkt zum z’Nacht. Zudem unternahmen wir mit dem öffentlichen Bus (uns wurde fast übel…) einen Ausflug zur Küste, … Antofagasta, Iquique, Putre weiterlesen

Chile: San Pedro de Atacama

Wir waren froh, als wir nach diesen kalten Tagen in Bolivien im wärmeren San Pedro de Atacama in Chile angekommen sind. Schnell stellten wir fest, dass die Preise um einiges höher sind als in Peru und Bolivien, also machten wir uns auf die Suche nach einer günstigen Bleibe. Hier angekommen, genossen wir die Sonne und das „nichts-machen“ ausser gut essen natürlich und viel schlafen…:-). Einen … Chile: San Pedro de Atacama weiterlesen

Salar de Uyuni

Mit dem Salzsee lag ein Highlight Boliviens vor uns. Also buchten wir im touristischen und eher ausgestorbenen Dörfchen Uyuni eine 3-Tagestour bei einer von x Agenturen. In Uyuni waren wir auf einer Höhe von rund 3800 M.ü.M. – sprich unsere Winterjacken behielten wir auch in den ungeheizten Restaurants an…Aber bei einer leckeren „Lama-Fleischsuppe“ in einem lokalen Restaurant, konnten wir und etwas aufwärmen. Wir waren dann … Salar de Uyuni weiterlesen

Potosi – die höchste Stadt der Welt

Nach ein paar erholsamen Tagen in der schönen Hauptstadt Boliviens, Sucre, machten wir einen Stopp in Potosi. Heute ist die Stadt bekannt als höchstgelegene Grossstadt der Welt. Sie liegt auf über 4000 M.ü.M.! Aufgrund der enormen Höhe wächst hier praktisch nichts und auch Wasser ist sehr spärlich vorhanden. Als die Spanier Bolivien eroberten, fanden sie am Cerro Rico, dem Hausberg, Silber. Der anschliessende Abbauboom machte … Potosi – die höchste Stadt der Welt weiterlesen