Der Kindergarten

Gerne erzählen wir euch etwas vom Projekt Kindergarten, bei welchem wir seit dieser Woche mithelfen. In diesen Kindergarten kommen bis 170 Kinder (manchmal mehr manchmal weniger) von nah und und fern. Es gibt vier Klassen, 3-7 jährig. Am Morgen findet zuerst der Unterricht statt, welcher sich, aus unserer Sicht, als recht schwierig gestaltet, denn es sind über 30 Kinder pro Klasse auf engem Raum. Geleitet werden die Kinder von vier „Teachers“, welche eine bemerkenswerte Arbeit machen. Der Nachteil von solch grossen Klassen ist halt, dass wenig individuell auf Kinder eingwgangen werden kann. Im Gegensatz zu den Staatlichen Kindergarten mit bis zu 200 Kindern pro Klasse, ist hier das Level schon viel höher.  Es fehlt aber auch hier an Unterrichtsmaterial. Während dem Unterricht können wir nicht viel helfen, denn die Kinder verstehen nur die Landessprache Chichewa, obschon einige Grundlagen in Englisch unterrichtet werden. Nach dem Unterricht gibt es für alle Poridge. Danach geht es ab nach draussen, um zu spielen. Dort kommt nun unser Einsatz, etwas mit den Kindern zu spielen. Naja, auch das ist nicht ganz einfach, wir können ihre Sprache nicht, es sind seeehr viele Kinder und die Kindergartenspiele aus der Schweiz kennen sie (noch) nicht…Das einzige was wir auf Chichewa verstehen ist das Wort für „Weisse“, „Azungu“, denn das sagen sie gefühlte 100 mal am Tag 😉 Die Kinder bekommen nicht oft Weisse zu Gesicht, sie sind auch entsprechend anhänglich, ausser sie haben Angst vor uns…Aber es wird von Tag zu Tag ein bisschen besser, so konnten wir bereits auch etwas Unterricht geben. 

In dem umgebenden „Village“ leben mehr als 100’000 Menschen. Dementsprechend viele Kinder sind dort zu Hause und sollten die Möglichkeit erhalten, in den Kindergarten und später in die Schule zu gehen. Weil die Nachfrage für den Kindergarten so riesig ist, wird ein zweites Gebäude gebaut, wozu momentan aber noch die Finanzen fehlen.

Mehr Infos unter: http://www.zikomofoundation.org/projekte/

Ein Gedanke zu “Der Kindergarten

  1. Hello ihr zwei tollen Azungu’s, danke für diesen Bericht und die wunderbaren Bilder über den Kindergarten und das Leben in Malawi. Ihr gebt uns damit wirklich einen „petite“ Einblick in das Leben in Afrika. Jetzt wünsche ich Euch ein gutes und erholsames Wochenende – b’hüet Euch. Eure Mami Susanne

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s